Studieninhalte & Profil


Das Studium Mechatronik Trinational ist ein interdisziplinäres und interkulturelles Studium,
das technische und betriebs­wirtschaft­liche Inhalte kombiniert.

 

Unter Mechatronik versteht man das synergetische Zusammenspiel der drei wichtigsten Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Trinational bedeutet, dass die Studierenden zusätzlich kulturelle und sprachliche Qualifikationen erwerben und eine internationale Managementkompetenz aufbauen.

Der Studiengang Mechatronik Trinational erhielt für sein einzigartiges Studienkonzept Spitzennoten in Deutschlands bedeutendstem Hochschulranking des CHE.

Das Studium ist mit 210 ECTS-Kreditpunkten akkreditiert, welche wie folgt auf die fachlichen Schwerpunkte verteilt sind:
 

Synergie aus Technik und BWL

Im technischen Teil der Ausbildung erhalten die Studierenden fundierte Kenntnisse verschiedener Ingenieur­disziplinen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Die technischen Grundlagen der jeweiligen Studienrichtungen werden mit den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre so verknüpft, dass für die Unternehmen flexibel und in externen oder internen Schnittstellenfunktionen einsetzbare Absolvent*innen ausgebildet werden.
 

Deutsch-Französische Hochschule (DFH) Saarbrücken als Förderer

Der Studiengang Mechatronik Trinational erfüllt die strengen Qualitätskriterien der Deutsch-Franzö­sischen Hochschule (DFH) Saar­brücken und wird seit Beginn des akademischen Jahres 2011 bis 2012 finanziell gefördert.

Die Förderung beinhaltet u.a.

  • Mobilitätsbeihilfen für Studierende während der Auslandsphasen an den Partnerhochschulen
  • Sprachkurse vor und während des Studiums
  • Workshops zu verschiedenen Themen für aktuelle und ehemalige Studierende

Durch die Kooperation mit der DFH Saarbrücken wird die DHBW Lörrach in ein Netzwerk von Universitäts- und Hochschulstandorten eingebunden, das unter dem Dach der Deutsch-Französischen Hochschule insbesondere für Qualität in der Lehre und Forschung steht.