Berufsperspektiven & Einsatzgebiete

Die Studierenden erweitern ihre Kompetenzen in den Bereichen der interprofessionellen Gesundheitsversorgung. Die Absolvent*innen finden berufliche Perspektiven in den vielfältigen Arbeitsfeldern der Physiotherapie, Ergotherapie und Pflege. Zudem sind sie in der Lage, ihr Handeln unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse kritisch zu reflektieren. Sie gestalten neue Versorgungs- und Therapiekonzepte und erweitern so bestehende Behandlungsstandards.

Die Absolvent*innen qualifizieren sich dabei insbesondere für folgende Bereiche:

  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Angehörigenarbeit
  • Teamleitung und Schnittstellenmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Gesundheitscoaching
  • Lehrtätigkeit und Mentoringaufgaben
  • Projektmanagement
  • Initiieren und Durchführung von Forschungsprojekten
  • Implementierung neuer Versorgungs- und Therapieformen
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit mit nicht-therapeutischen Berufsgruppen (Lehrer, Bildungseinrichtungen, Public Health)