Nachrichten

Bibliothek mit Wohlfühlfaktor

Zweigstelle modernisiert und neue Arbeitsplätze für Studierende geschaffen

Modernisierung

Wie wichtig eine Bibliothek auch in Zeiten der Digitalisierung ist, zeigt sich am Beispiel der Zweigstelle der Hochschulbibliothek der DHBW Lörrach. In den letzten Monaten wurde nicht nur jedes zweite Regal bewegt sondern gefühlt der Standort eines jeden Buches überdacht. Ziel der Modernisierungs- und Restrukturierungsarbeiten war das Schaffen eines modernen Lern- und Arbeitsortes für die Studierenden und Gäste der DHBW Lörrach. Ein Wunsch vieler Studierender, dem Bernd Juraschko, Leiter der Bibliothek, und das Bibliotheksteam gerecht wurde. Frühere Strukturen, in denen die Bibliothek als „bloßer Ausleihort“ galt und von Rechercheplätzen geprägt war, konnten erfolgreich aufgebrochen werden. Hierdurch entstand ein moderner Kontrapunkt zur Schnelllebigkeit der Informationsvermittlung, welcher bei den Studierenden auf sehr positive Resonanz stößt.

Neue Arbeitsplätze für Studierende

Damit die Nutzer die Bibliothek in vollem Umfang ausschöpfen können, wurden Arbeitsplätze geschaffen, die nicht nur euklidisch sondern ebenso im metaphorischen Sinne Raum zum Arbeiten, Nachdenken und Handeln schaffen. Die im Design auf die DHBW Lörrach abgestimmten Arbeitsplätze sind modular, können einzeln oder für Gruppenarbeiten genutzt werden und lassen sich an zukünftige räumliche Veränderungen problemlos anpassen. Darüber hinaus befindet sich im Bereich der Literatur zum Thema Regionalität eine moderne Sitzecke – genauer gesagt Leseecke. Ein Bereich, der zum klassischen Platznehmen, Lesen und Verweilen einladen soll; den Blick auf weitere Literatur zu richten vermag und so motivieren soll, dass das ein oder andere Buch oder eine Zeitschrift mehr aufgeschlagen wird.

Schwerpunkte der Zweigbibliothek

Die Zweigbibliothek der DHBW Lörrach am Standort KBC gliedert sich vornehmlich in zwei Schwerpunkte: den der Wissenschaftlichen Regionalbibliothek und jenen der Literatur der in der KBC ansässigen Studienangebote, wie beispielsweise Physiotherapie, BWL-Tourismus, Gesundheitsmanagement oder International Business Management Trinational. Hierfür stehen neueste Fachbücher, Nachschlagewerke, Fachzeitschriften und ein umfangreiches Angebot an E-Medien bereit.

Der Bestand der Wissenschaftlichen Regionalbibliothek konzentriert sich auf die Regionalkultur und Regionalgeschichte von Basel und Lörrach über die Burgundische Pforte bis Belfort und deckt die geographischen Bereiche von Südbaden, Basel sowie Baselland und dem Elsass ab. Durch bestandspflegerische Maßnahmen wurde ein beeindruckendes Portfolio an Literatur geschaffen, dass auch von Besuchern außerhalbe der DHBW Lörrach eingesehen werden darf. Und auch Schülerinnen und Schüler sind herzlich dazu eingeladen der Bibliothek einen Besuch abzustatten, um sich dort einen umfassenden Einblick in Landeskunde zu verschaffen.