Nachrichten

Willkommen in Lörrach

Hektisch rennt man oft durch die Straßen – von einem Termin zum nächsten, oder schnell noch was einkaufen. Aber eine Stadt hat im Normalfall mehr als ein Wegenetz, um nur von einem Ort zum nächsten zu kommen, zu bieten. Eine Stadt hat Geschichte, besondere Ecken oder Plätze die bspw. nach Städtepartnerschaften benannt sind. All das konnten neue Mitarbeitende der DHBW Lörrach bei der Stadtführung „Willkommen in Lörrach“ am gestrigen Donnerstag erfahren.

Durch das von der DHBW Lörrach zweimal im Jahr angebotene Programm, sollen sich neue Mitarbeitende möglichst schnell in Lörrach und Umgebung zurechtfinden und einen Bezug zu Ihrer neuen (Wahl-)Heimat aufbauen. Friedbert Dorer, Gästeführer von der Stadt Lörrach, gab vorzügliche Einblicke in die Geschichte der Stadt. Er führte die Gruppe durch viele Straßen und zeigte Überbleibsel der ehemaligen Oberleitungen der Straßenbahnen die einst durch Lörrach fuhren oder forderte die Gruppe auf, die Uhrzeit einer binären Uhr zu entziffern.

Das Programm der Stadtführung ist aber nicht nur für neue Mitarbeitende an der DHBW Lörrach. Es ist Bestandteil des Mentorenprogramms der Hochschule. Hierbei wird neuen Mitarbeitenden das Gefüge der Hochschule durch „alte Hasen“ der DHBW Lörrach gezeigt und ihnen so der Weg für einen reibungsfreien Start in ein neues Berufsleben geebnet. Da auch die Mentoren bei der Stadtführung dabei waren, erhielten also nicht nur die Neuen einen schönen Einblick in das Städtchen Lörrach – ebenso die „Lörracherfahrenen“ erhielten perspektivisch spannende Einblicke.