Nachrichten

Studium Generale: Deutschland ist gerechter, als wir meinen

Vortrag von Herrn Georg Cremer // Dienstag, 5. November 2019 // 18.00 Uhr // DHBW Lörrach, Campus Hangstraße, Georg H. Endress Auditorium

Georg Cremer, Roman-Herzog-Institut

Wie gerecht oder ungerecht ist Deutschland wirklich? Gefühlt wird der Sozialstaat an allen Ecken und Enden abgebaut. Prekäre Beschäftigungssituationen an Hochschulen und in der Wirtschaft nehmen zu. Zeitarbeitsverhältnisse müssen reglementiert werden, damit diese Art der Beschäftigung nicht weiter überhandnimmt. Und das soll kein Abbau des Sozialstaates sein? Lassen Sie uns gemeinsam den Faktencheck machen.

Mehr: https://www.chbeck.de/cremer-deutschland-gerechter/product/24603110

 

Zur Person:

 

Georg Cremer, geb. 1952 in Aachen, ist war von 2000 bis 2017 Generalsekretär und Vorstand Sozial- und Fachpolitik des Deutschen Caritasverbandes. Cremer hat in Freiburg i.Br. Volkswirtschaftslehre und Erziehungswissenschaften studiert. Nach der Promotion arbeitete Cremer in der Entwicklungszusammenarbeit in Indonesien, danach war er bei Caritas international, dem Hilfswerk der Deutschen Caritas, für die Katastrophenhilfe in Asien und für soziale Programme in Osteuropa tätig. Cremer ist habilitierter Volkswirt und lehrt als außerplanmäßiger Professor an Universität Freiburg. Buchveröffentlichungen u.a.: Armut in Deutschland Wer ist arm? Was läuft schief? Wie können wir handeln? München: C.H. Beck, 2016; Deutschland ist gerechter als wir meinen – Eine Bestandsaufnahme. München: C.H. Beck, 2018.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung am Dienstag, 05. November 2019, 18.00 Uhr im Georg H. Endress Auditorium der DHBW Lörrach (Hangstr. 46-50, 79539 Lörrach) ist für alle Interessierten kostenfrei, eine Anmeldung erleichtert uns die Planung: Hier geht’s zur Anmeldung zum Vortrag. Bringen Sie Freundinnen und Freunde und Bekannte mit.