Nachrichten

Fakultät Gesundheit: Neuer Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ ab Herbst 2019

Ein berufsbegleitendes Studienangebot (Bachelor) für alle Praktiker aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Pflege

Die Anforderungen an die Berufsbilder in Pflege und Therapie werden immer komplexer. Das ist u.a. dem demographischen Wandel geschuldet und der zunehmend wichtigeren Rolle von Therapeutinnen und Therapeuten in der Gesundheitsversorgung von Patienten. Diese wenden sich immer häufiger nicht mehr an den Facharzt, sondern direkt an den Therapeuten. Analytische Fähigkeiten, ergebnisorientiertes und evidenzbasiertes Handeln sind heute daher in therapeutischen Berufen mehr gefragt denn je, gepaart mit einem Fundament betriebswirtschaftlichen Wissens und Expertise in der Beratung von und Kommunikation mit Patienten.

Diesen Anforderungen begegnet der neue Studiengang an der DHBW Lörrach: Interprofessionelle Gesundheitsversorgung. Er befähigt die Absolventinnen und Absolventen, unter Berücksichtigung interprofessioneller Perspektiven neue Versorgung- und Therapiekonzepte zu integrieren und bestehende Behandlungsstandards interprofessionell zu erweitern. Dabei vermittelt das berufsbegleitende Bachelor-Studium insbesondere folgende Qualifikationen:

  •          Prävention & Gesundheitsförderung

  •          Angehörigenarbeit

  •          Teamleitung & Schnittstellenmanagement

  •          Qualitätsmanagement

  •          Gesundheitscoaching

  •          Lehrtätigkeit und Mentoringaufgaben

  •          Projektmanagement

  •          Initiieren & Durchführung von Forschungsprojekten

  •          Implementierung neuer Versorgungs- und Therapieformen

  •          Interprofessionelle Zusammenarbeit mit nicht-therapeutischen

  •          Berufsgruppen (Lehrer, Bildungseinrichtungen, Public Health)

  •          Praxisführung

Das Studium, das sich ausschließlich an Praktiker aus Pflege, Ergotherapie und Physiotherapie mit bereits abgeschlossener Berufsausbildung richtet, startet jeweils im Herbst und läuft über drei Semester (1,5 Jahre). Wie bei den anderen dualen Studiengängen wechseln sich Theorie- und Praxisphasen im Dreimonatsrhythmus ab. In den Theoriephasen an der DHBW in Lörrach finden die Lehrveranstaltungen in der Regel an 2 bis 3 Tagen pro Woche statt. Durch die Zusammenarbeit mit dem Dualen Partner ist eine Mindestvergütung gewährleistet. Das berufsbegleitende Studium schließt mit dem Bachlor of Science (B. Sc.) ab.

Weitere Informationen zum Studium finden Sie hier.