Nachrichten

Der nahtlose Handel löst sich auf

Marktforschungsexperte zu Gast im Studiengang BWL-Handel

Was ist Geomarketing und wie kann es in der Absatzplanung eines Automobilhändlers eingesetzt werden? Welche Absatzkanalstrategie verspricht dem Handel in einer digitalisierten Welt, in der die Konsumenten ihr Informations- und Einkaufsverhalten ändern, die größten Erfolgsaussichten?

Diese Fragen hat Friedrich Fleischmann, Leiter GFK Geomarketing, im Rahmen eines Vortrags im vierten Semester des Studiengangs BWL-Handel aufgegriffen und in der anschließenden Diskussion mit den Studierenden erörtert.

Als langjähriger Leiter der GfK-Handelspanels auf nationaler und internationaler Ebene und heutiger Leiter der GfK Geomarketing gilt Herr Fleischmann als ausgewiesener Marktforschungsexperte und war mit seinem Wissen und Erfahrungen eine Bereicherung innerhalb der Vorlesung „Methoden der quantitativen Markforschung“ von Herrn Prof. Dr. Gruninger-Hermann. Der vorgestellten GfK-Prognose, nach der sich der heutige „Seamless Commerce“ bis 2050 zu Gunsten von IT-Netzwerken aufgelöst hat, werden sich die Studierenden mit ihrem DHBW-Studium gerne entgegenstellen, um bis 2050 und darüber hinaus eine Daseinsberechtigung des Handels zu begründen.