Studieninhalte & Profil

BWL-Personalmanagement mit der Fokussierung digitale Transformation im HR-Bereich sowie den Wahlfächern Personaldienstleistung, Demografiemanagement und International Human Resource Management

Einzigartig und nur an der DHBW Lörrach! Rund 900 Vorlesungsstunden Personalmanagement!

Ein vollwertiges und duales Studium Personalmanagement im System der DHBW lässt sich bundesweit nur an der DHBW Lörrach studieren!

Die Berufs- und Karrierechancen sind hervorragend!

In dieser Studienrichtung werden die Studierenden für die Arbeit im betrieblichen Personalmanagement, in Personaldienstleistungen, in Bildungseinrichtungen sowie Personalberatungen auf der Basis modernster wissenschaftlicher Erkenntnisse in Kombination mit praxisbezogenen Anwendungen qualifiziert.

Ausrichtung an Megatrends und einem modernen Verständnis von Personalmanagement

Für das betriebliche Personalmanagement gilt, dass künftig nicht mehr nur die Produkt- oder Dienstleistungsstrategie, sondern gerade die Personalstrategie über den wirtschaftlichen Erfolg von Organisationen entscheiden wird. Vor diesem Hintergrund müssen Human Resource (HR)-Manager als Business Partner die Fachabteilungen und Geschäftsführungen beraten. Dies setzt neben der Kompetenz, strategische HR-Prozesse einführen und begleiten zu können, auch ein professionelles Management externer Personaldienstleister voraus.

Die Personaldienstleistung wird immer bedeutsamer. Unternehmen werden im Kontext von Arbeiten 4.0 und neueren Arbeitsformen wie Croudworking künftig größere Teile ihrer Belegschaften in Form flexibler Beschäftigungsverhältnisse organisieren, um auf konjunkturelle Herausforderungen am Absatzmarkt reagieren zu können. Dies führt in direkter Folge zu einem erhöhten Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für die unternehmerisch-dispositiven und strategischen Funktionen in den Zeitarbeits- und Personalberatungsunternehmen.

Sowohl Personalleiter als auch externe Personaldienstleister und -berater sind mit den Folgen der Bevölkerungsentwicklung und der Digitalisierung konfrontiert und müssen durch ein umfassendes und vorausschauendes Demografiemanagement den Erfolg ihrer Unternehmen bzw. ihrer Kundenunternehmen im Kontext der Entwicklungen der digitalen Transformation unterstützen. Altersstrukturanalysen, Einsatz, Bindung und Gesundheitsförderung von Mitarbeitern gewinnen ebenso an Bedeutung wie die Gestaltung dieser Handlungsfelder auf der Basis von Big Data-Analysen sowie die digitale Transformation von Personalprozessen.

Die zunehmende Internationalisierung und Globalisierung führen dazu, dass Personalexperten notwendige Führungskonzepte und personalpolitische Instrumente für den globalen Einsatz ausarbeiten müssen. Dies erfordert in hohem Maß interkulturelle Kompetenzen, Kenntnisse im International Human Resource Management und die Fähigkeit Merger & Akquisitions-Prozesse zu begleiten – von der Due Dilligence bis hin zur Kulturintegration.

Im Kontext der gestiegenen demografischen und globalen Herausforderungen, der zunehmenden Verrechtlichung und Komplexität personaler Geschäftsprozesse, der höheren Ansprüche an Service und Qualität im HR-Management sowie der digitalen Transformation ist eine Professionalisierung des Berufsfeldes Personalmanagement mit Fokus auf Personaldienstleistungen, Demografiemanagement und/oder International Human Resource Management auf akademischem Niveau zwingend.

Wissenschaftlich fundiert, integrativ, aktuell und praxisbezogen!

Die Studienrichtung "BWL-Personalmanagement“ mit der Fokussierung digitale Transformation im HR-Bereich sowie den Wahlfächern Personaldienstleistung, Demografiemanagement und International Human Resource Management orientiert sich am Leitbild des professionellen Personalmanagers, der seine Rolle als Business Partner im Unternehmen oder als Personaldienstleister auf der Basis einer ausgeprägten Führungs- und Selbstkompetenz umsetzt. Als operativer Experte und strategischer Berater sowie Impulsgeber für Geschäftsführungen wirkt er bei der strategieintegrierten Konzeption der HR-Kernprozesse sowie der übergeordneten Gestaltungsfelder mit. Qualifizierungsziel ist der "Professionelle Personalmanager als dienstleistungsorientierter Business Partner".

Ausgehend von den HR-Kernprozessen und den strategischen Aufgabenfeldern des Personalmanagements in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen werden die Studierenden dementsprechend auch intensiv für die Arbeit bei externen Kooperationspartnern des betrieblichen Personalmanagements qualifiziert. Personaldienstleister, HR-Berater und Bildungseinrichtungen sind unverzichtbare Partner im unternehmensübergreifenden Netzwerk Human Resource Management. Diese integrative Ausrichtung, Funktionsweise des betrieblichen Personalmanagements und Vorgehensweise von Personaldienstleistern, Bildungsinstituten und HR-Beratungen, entwickelt bei den Studierenden ein umfassendes Verständnis, um eine wirkungsvolle Personalarbeit realisieren zu können.

Studierende, die in Personaldienstleistungen, HR-Beratungen und Bildungseinrichtungen tätig sein werden, können erst vor dem Hintergrund der Kenntnisse betrieblicher Notwendigkeiten im Personalmanagement spezifische Dienstleistungs- und Beratungsangebote formulieren, welche die HR-Wertschöpfung in Kundenunternehmen unterstützen.

Die Vorlesungen in den personalwirtschaftlichen Feldern orientieren sich an dem in der Abbildung dargestellten Grundlagenkonzept des "Integrierten Human Resource Managements", das in der Studienrichtung BWL-Personalmanagement zusammen mit unseren Praxispartnern entwickelt wurde und ständig optimiert und aktualisiert wird. Damit ist sichergestellt, dass wir wissenschaftliche fundierte und praxisbezogene Inhalte vermitteln!