International Business Management Trinational

Veränderter Wettbewerb

Internationalisierung und Globalisierung führen zu wesentlichen Veränderungen der Wettbewerbssituation auf Güter-, Finanz- und Arbeitsmärkten. Damit einher geht eine sich verändernde globale Kommunikation zwischen den auf diesen Märkten tätigen Akteuren.

Wer in immer stärker global orientierten Organisationen handeln, entscheiden und führen will, muss sowohl über fundierte fachliche Kenntnisse verfügen als auch erfolgreich kommunizieren können.

Größere als auch mittelständische Industrie- und Dienstleistungsunternehmen benötigen daher in zunehmenden Maße praxiserfahrene und gleichzeitig international orientierte Mitarbeiter. Dazu gehört fundiertes Hintergrundwissen über Menschen und Organisationen anderer Länder und Kulturkreise.

Management- und interkulturelle Kompetenz

Im Studiengang International Business Management Trinational werden sowohl betriebswirtschaftliche Inhalte als auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt. Der Studiengang ist insofern grenzüberschreitend konzipiert. Die Partnerhochschulen dieses Konzepts sind die Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach (Deutschland), die Université de Haute Alsace – UHA in Colmar (Frankreich) und die Fachhochschule Nordwestschweiz – FHNW in Basel (Schweiz). Der Studiengang vermittelt die nötigen Fähigkeiten und Qualifikationen, um sowohl im europäischen als auch im erweiterten internationalen Kontext erfolgreich zu agieren. Damit fördern die Partnerhochschulen die interkulturelle Kompetenz der Studierenden durch gemeinsames Lernen und Arbeiten über Grenzen hinweg.

Sprach- und soziale Kompetenz

Absolventinnen und Absolventen des Studiums International Business Management Trinational verfügen über entscheidende Vorteile. Sie sind in der Lage, in international ausgerichteten Unternehmungen und Organisationen sowie in international zusammengesetzten Teams zu arbeiten. Neben einer fundierten Fach- und Methodenkompetenz in Ökonomie erhalten sie ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch und Französisch. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen interkulturelle Kompetenzen und die für beruflichen Erfolg unabdingbaren „softskills“. Nach Abschluss des Studiums sind sie in der Lage, leitende Funktionen in international tätigen Unternehmen einzunehmen. Sie werden entweder verantwortungsvolle Aufgaben in ihren Unternehmen wahrnehmen, oder auch gegebenenfalls selbständig unternehmerisch oder freiberuflich beratend tätig sein.

Deutsch-Französische Hochschule

Logo der Deutsch Franzöiscchen Hochschule

Der Studiengang International Business Management Trinational ist Mitglied der Deutsch Französischen Hochschule (DFH). Ihr Ziel ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich im Bereich der Hochschulen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Deutsch Französischen Hochschule zählt das Initiieren, die Koordination und die Finanzierung von Studiengängen zwischen deutschen sowie französischen Hochschulen. Die Studierenden von International Business Management Trinational profitieren insbesondere von der sog. Mobilitätsbeihilfe. Das ist eine geldliche Zuwendung, die Studierende während ihrer jeweiligen Auslandsphase erhalten können. Ein weiterer guter Grund, sich für das Studium International Business Manangement Trinational zu entscheiden.