Infos für Duale Partner

Informationen, Leitlinien, Voraussetzungen und Vorgaben

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg arbeitet mit rund 9.000 Unternehmen aus ganz Deutschland und auch der Schweiz, den so genannten Dualen Partnern, zusammen.

Hochqualifizierte Nachwuchskräfte gesucht?

Als Dualer Partner können Sie in Zusammenarbeit mit der DHBW in nur drei Jahren Hochschulabsolventen/-innen maßgeschneidert auf die eigenen Anforderungen qualifizieren. Das seit mehr als 40 Jahren bewährte duale Studienkonzept verbindet erstklassige Lehrqualität mit maximalem Praxisbezug.

Durch die Integration von Theorie- und Praxisinhalten bekommen die Studierenden an der DHBW neben Fach- und Methodenwissen ein hohes Maß an Handlungs- und Sozialkompetenz vermittelt und werden auf diese Weise optimal auf den Berufseinstieg vorbereitet.

Wir arbeiten eng mit unseren Partnerunternehmen zusammen. Unsere Studierenden können die Theorie sogleich im Partnerunternehmen anwenden, sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 'ihrem' Unternehmen.

Informationen zu den Studiengängen des Studienzentrums IT-Management & Informatik finden Sie hier: http://www.dhbw-loerrach.de/szi.html  

 

  

 

 

Hier finden Sie weitere detaillierte Informationen: 

 

 

Listen unserer Partnerunternehmen:

Die Unternehmen der neuen Studiengänge finden Sie in der Umstellungsphase noch bei den alten Studiengängen:

Informatik:

Duale Partner-Liste
    'Angewandte Informatik
'

Duale Partner-Liste
    'Wirtschaftsinformatik Software Engineering
'

Wirtschaftsinformatik:

Duale Partner-Liste 
    'Wirtschaftsinformatik Software Engineering'

Duale Partner-Liste
    'Wirtschaftsinformatik Application Management
'

Duale Partner-Liste
    'Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting
'

 

Sie möchten auch 'Dualer Partner' werden? Rufen Sie uns einfach an.

Ansprechpartner Studienzentrum
    IT-Management & Informatik

Warum es sich immer lohnt mit uns zusammen Studierende auszubilden…

  • Sie suchen sich Ihre Studierende selbst aus – da reden wir nicht rein! 
  • Sie haben von der ersten Stunde an echte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen – nicht nur Praktikanten.
  • Die Studieninhalte sind auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt.
  • Sie bestimmen selbst wo die Studierenden in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden!
  • Die Theorie- und Praxisphasen sind eng miteinander verzahnt: Ihre Studierenden stehen von Beginn des Studiums mitten in der Praxis.
  • Ein Auslandssemester in der Theoriephase ist bei uns möglich!
  • Es dauert nur drei Jahre. Davon sind die Studierenden 1 ½ Jahre bei Ihnen.
  • Die Vergütung für Ihre Studierende ist moderat – nicht mehr als ein Azubi!
  • Gebühren für die DHBW gibt es keine! Für Sie nicht und auch keine Studiengebühren für die Studierenden.

Informationen für Unternehmen die Duale Partner werden wollen

Als Dualer Partner können Sie in Zusammenarbeit mit der DHBW in nur drei Jahren Hochschulabsolventen maßgeschneidert auf die eigenen Anforderungen qualifizieren.

  • Das seit über 40 Jahren bewährte Studienkonzept verbindet erstklassige Lehrqualität mit maximalem Praxisbezug = optimaler Berufseinstieg.
  • Kooperation mit über 200 Hochschulen weltweit: zahlreiche Möglichkeiten, um ein Semester im Ausland zu verbringen. In Abstimmung mit ihrem Unternehmen auch in der Praxisphase!
  • Viele schlaue Köpfe entscheiden sich heute bewusst für ein duales Studium – nutzen Sie diesen Bewerberkreis für Ihr Recruiting.
  • Die besten Köpfe von morgen sichern: Sie wählen ihre Studierenden selbst aus!
    Dadurch ist sichergestellt, dass die jeweiligen Studienplätze passgenau mit den am besten geeigneten Kandidaten besetzt werden.
  • Eine durchschnittliche Abbrecherquote von unter zehn Prozent!
    Ein einzigartiger Spitzenwert in der deutschen Hochschullandschaft. Er zeigt deutlich, wie gut dieser Ansatz funktioniert.
  • Keine Studiengebühren.
    Das Studium an der DHBW ist kostenlos. Die Unternehmen schließen mit dem Studierenden einen dreijährigen Vertrag und bieten während des gesamten Studiums eine fortlaufende Vergütung (ca. Vergütung für Auszubildende).
  • Projektarbeiten.
    Sie können Ihre Themen bei uns als Projektarbeiten einbringen. Ganz einfach und kostenlos.
  • Praxisphasen in Ihrem Unternehmen.
    Sie können die Praxisphasen nach Ihren Vorstellungen gestalten. Keine Vorgaben.

 

Alle Informationen in einem pdf-Dokument zum downloaden.

 

 

Eignungsvoraussetzungen

Um die Qualität des dualen Studiums auch in den Praxisphasen sicherzustellen, gelten für Unternehmen  bestimmte Eignungsvoraussetzungen. Dazu zählen beispielsweise Anforderungen im Hinblick auf die personelle und sachliche Ausstattung eines Betriebs oder die Unterstützungs- und Betreuungsleistung, die sie gegenüber ihren Studierenden erbringen müssen.

Hier noch erläuternde Hinweise zu § 3 Ausbildungsverantwortung:

Ihr Ausbildungsleiter braucht eine Hochschulausbildung (muss nicht unbedingt Informatik sein) und ausreichende Berufserfahrung (nicht unbedingt im Bereich Informatik). Der Ausbildungsleiter kann auch für mehrere Studiengänge verantwortlich sein, daher gibt es hier keine fachliche Zuordnung.

 

Die Inhalte des Studiengangs werden durch die Ausbildungsbetreuer vermittelt. Diese können während des Studiums wechseln und müssen nicht die Voraussetzungen für die Ausbildungsleiter erfüllen. Hier zählt die fachliche, auf den Studiengang zugeschnittene Kompetenz – das kann auch jemand ohne Studium sein.

Weiter Informationen über die Eignungsvoraussetzungen und das Zulassungsverfahren für Duale Partner der DHBW finden Sie hier:

Richtlinien für die Eignungsvoraussetzungen und das Zulassungsverfahren von Praxispartnern (Ausbildungsstätten) der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für ein Bachelor-Studium

Anmeldeformular für Unternehmen, die 'Dualer Partner' werden wollen (Erfassungsbogen/Antrag auf Zulassung)

Der Erfassungsbogen „Antrag auf Zulassung als Dualer Partner“ brauchen wir

  • für unser die Verwaltung von Studierenden und Dualem Partner,
  • für die Liste der Dualen Partner auf unserer Website (Grundlage für die Schüler, sich zu bewerben)

Nach erfolgter Zustimmung durch den Studiengangsleiter leiten wir den Antrag an den Hochschulrat weiter. Die offizielle Zulassung als Dualer Partner erfolgt dann bei nächster Gelegenheit in der Hochschulratssitzung.

Antrag auf Zulassung

Studien, Block- und Prüfungspläne

Informatik: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

TIF18A-Studienplan

TIF18A-Prüfungsplan (n.a.)

Wahlpflichtfächer

Die Mitteilung des Wahlpflichtfaches durch die Studierenden der Kurse Wirtschaftsinformatik sowie Informatik, hat bis spätestens zum 18.03.19 zu erfolgen. Das Anmeldeformular muss bis 12:00 Uhr im Sekretariat vorliegen. Das Formular ist sowohl von dem/der Studierenden als auch dem/der Betreuer/in im Unternehmen zu unterschreiben. Die Wahlmöglichkeiten sind dem Dokument zu entnehmen. Eine nicht fristgerechte Mitteilung der Wahlrichtung hat eine automatisierte Zuweisung eines Wahlpflichtfaches zur Folgen.

Zur Anmeldung der Wahlpflichtfächer verwenden Sie bitte folgende Formulare:

 

Wirtschaftsinformatik: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

WWI18A-Studienplan

WWI18A-Prüfungsplan (n.a.)

Wahlpflichtfächer

Die Mitteilung des Wahlpflichtfaches durch die Studierenden der Kurse Wirtschaftsinformatik sowie Informatik, hat bis spätestens zum 18.03.19 zu erfolgen. Das Anmeldeformular muss bis 12:00 Uhr im Sekretariat vorliegen. Das Formular ist sowohl von dem/der Studierenden als auch dem/der Betreuer/in im Unternehmen zu unterschreiben. Die Wahlmöglichkeiten sind dem Dokument zu entnehmen. Eine nicht fristgerechte Mitteilung der Wahlrichtung hat eine automatisierte Zuweisung eines Wahlpflichtfaches zur Folgen.

Zur Anmeldung der Wahlpflichtfächer verwenden Sie bitte folgende Formulare:

 

Angewandte Informatik: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

Die Inhalte von 'Angewandte Informatik' finden Sie ab Jahrgang 2018 im neuen Studiengang "Informatik", im Studienplan unter dem Wahlpflichtfach "Vertiefte Informatik". In den Arbeitsverträgen bitte den Studiengang Informatik eintragen.

Application Management: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

Die Inhalte von Application Management finden Sie ab Jahrgang 2018 im neuen Studiengang "Wirtschaftsinformatik", im Studienplan unter dem Wahlpflichtfach "Informatik". In den Arbeitsverträgen bitte den Studiengang Wirtschaftsinformatik eintragen.

Software Engineering: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

Die Inhalte von Software Engineering finden Sie ab Jahrgang 2018 im neuen Studiengang "Informatik" im Studienplan unter dem Wahlpflichtfach "BWL" und der Vertiefung "Software Engineering". In den Arbeitsverträgen bitte den Studiengang Informatik eintragen. 

Sales and Consulting: Studien-, Block- und Prüfungspläne

2018

Die Inhalte von Sales & Consulting finden Sie ab Jahrgang 2018 im neuen Studiengang "Wirtschaftsinformatik", im Studienplan unter dem Wahlpflichtfach "Consulting". In den Arbeitsverträgen bitte den Studiengang Wirtschaftsinformatik eintragen.

Unsere Studiengangsbeschreibungen mit Modulbeschreibung für alle Studiengänge

Die Modulbeschreibungen der neuen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informatik ab dem Jahr 2018 werden Zug um Zug nach deren Veröffentlichung hier zur Verfügung gestellt.

 

Für unsere Wirtschaftsinformatik-Studiengänge im Bereich Wirtschaft:

Studiengangsbeschreibung mit Modulbeschreibung für WI-Application Management

Studiengangsbeschreibung mit Modulbeschreibung für WI-Software Engineering

Studiengangsbeschreibung mit Modulbeschreibung für WI-Sales und Consulting

 

Für unseren Informatik-Studiengang im Bereich Technik:

Modulbeschreibung für Angewandte Informatik

Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung:

Die Studien- und Prüfungsordnung können Sie hier einsehen.

 

 

Überblick über die Verteilung der Praxis- und Hochschulphasen über mehrere Jahre

Studienplatzreservierung/Veröffentlichung auf unserer Website

Ablauf der Vergabe der Studienplätze:

  • Der Duale Partner meldet frühzeitig im Studienzentrum IT-Management & Informatik den Bedarf an Studienplätzen. Direkt zum Ansprechpartner.
  • Die vorhandenen Studienplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs (nach Eingang der Originalverträge - Poststempel) besetzt. Je früher der Vertrag bei uns ist, desto sicherer haben Sie einen Platz.
  • Die offizielle Bestätigung des Studienplatzes erfolgt durch unseren Studierendenservice im Rahmen des Immatrikulationsprozesses.
  • Sobald die Studienplätze für einen Studiengang „knapp“ werden, informieren wir alle Dualen Partner per E-Mail und weisen darauf hin.

Die Schülerinnen und Schüler sind meistens schon im Sommer in der Orientierungsphase für den Studienbeginn des nächsten Jahres. Unsere Liste mit den Partnerunternehmen wird von den Schülern stark beachtet und als Grundlage für Ihre Bewerbungen genutzt.

Daher möchten wir Sie bitten, uns möglichst frühzeitig Ihre unverbindliche Studienplatzreservierung mitzuteilen.

Die Reservierung eines Studienplatzes bedeutet nicht, dass Sie den Studienplatz unbedingt besetzen müssen. Wenn Sie keine geeignete Bewerberin oder geeigneten Bewerber finden, dann verfällt der Platz. 

Wenn Sie noch nicht ganz sicher sind, welche unserer Studienrichtungen Ihrem Ausbildungsbedarf am besten entspricht, dann rufen Sie uns an oder schicken eine E-Mail. Gerne erläutern wir Ihnen die Besonderheiten und Schwerpunkte der einzelnen Studiengänge.

Schülerkommunikation

Schülerkommunikation - Unternehmen

  • Gestalten Sie Ihre Karrierewebsite, beschreiben Sie die Kooperation mit der DHBW, beschreiben Sie das Studienangebot ausführlich. Machen Sie den interessierten Schülerinnen und Schülern Appetit auf ein Studium bei Ihnen! 

  • Lassen Sie die bestehenden Studierenden oder ehemalige Studierende mit Videobotschaften zu Wort kommen. Beschreiben Sie den interessierten Schülerinnen und Schülern was sie erwartet.

  • Bieten Sie auf Ihrer Website die Möglichkeit mit bestehenden Studierende oder Mitarbeitern in Kontakt zu treten.
  • Aktivieren Sie Ihre eigenen Mitarbeiter den Freundeskreis zu informieren. Bieten Sie eventuell Postkarten zum mitnehmen und verteilen an.
  • Informieren Sie Ihre Lieferanten und Geschäftspartner.
  • Nutzen Sie Rechnungen und Lieferscheine - machen Sie auf Ihre Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam!
  • Bieten Sie Betriebsbesichtigungen und/oder Schnuppertage an.
  • Bieten Sie einen BOGY-Praktikumsplatz und Betriebspraktika an. 

 

Schülerkommunikation - Veranstaltungen

  • Nehmen Sie an unserem jährlichen Studieninfotag im November teil.

  • Nehmen Sie an Berufsinfotagen/-Abenden an Schulen in Ihrer Region teil.

  • Nutzen Sie die Ausbildungsmessen in Ihrer Region.
  • Wir haben in jedem Jahrgang einige freiwillige Schülerscouts. Alle Schülerscouts bieten sich auf unserer Website Schülern als Ansprechpartner zur Studienberatung an.  

  • Nehmen Sie an der Job-Info-Tour von Connect teil.

 

Schülerkommunikation - Schulen 

  • Bauen Sie Kooperationen/Schulpartnerschaften mit den Schulen Ihrer Region auf.

  • Informatik-Unterricht an Schulen:
    Ihr Studierender oder ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens geht in die Schule und hält ein oder zwei Blockstunden. Eventuell eine Exkursion in Ihre Firma?

  • Teilnahme an Projekttagen der Schulen. Ihr Studierender oder ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens geht in die Schule und macht ein Projekt. 

  • Schalten Sie Anzeigen in Schülerzeitungen und Jahrbüchern.
    Nehmen Sie unser Partnerlogo in die Anzeige mit herein. Die Schüler kennen zunehmend die Marke „Duale Hochschule“ und interessieren sich für „dual studieren“.

  • Kontakt zu IT-Lehrern in Schulen Ihrer Region aufbauen. 

Bewertung von ausländischen Schulabschlüssen im Hinblick auf den Hochschulzugang

Die Bewertung  von ausländischen Schulabschlüssen im Hinblick auf den Hochschulzugang in Deutschland wird von der KMK festgelegt. Hierzu gibt es eine Datenbank für jedes Land unter

http://anabin.kmk.org/anabin.html bzw.

http://anabin.kmk.org/no_cache/filter/schulabschluesse-mit-hochschulzugang.html#land_gewaehlt

Studienbewerber mit einem ausländischen Schulabschluss müssen grundsätzlich eine Anerkennung in Stuttgart beim Regierungspräsidium bzw. im DHBW-Präsidium (IAS) beantragen, abhängig von ihrer Staatangehörigkeit.

Informationen hierzu unter http://www.dhbw-loerrach.de/2359.html

Für die Schweiz:

Allgemein kann  davon ausgegangen werden, dass Studienbewerber einen direkten Hochschulzugang zur DHBW besitzen, wenn sie ein Schweizer Reifezeugnis (Maturitätszeugnis ausgestellt von der Eidgenössischen Maturitätskommission bzw. ausgestellt von eidgenössisch anerkannten Schulen) haben. 

Mit Sekundarschulabschlüsse wie Fachmatura oder Berufsmatura gäbe es nur einen fachorientierten Zugang, wenn zusätzlich 1 erfolgreiches Studienjahr an einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule erbracht worden ist.

Studien- und Ausbildungsverträge

Studienvertrag (ab Studienbeginn 2018 für alle Studienbereiche)

Beachten Sie bitte folgendes:

Bitte erstellen Sie drei Verträge im Original:

  • Einen für die Studierenden
  • Einen für den Dualen Partner
  • Einen für die Duale Hochschule Lörrach

Bitte senden Sie uns das Original per Post an folgende Anschrift:

Duale Hochschule Lörrach
Studienzentrum IT-Management & Informatik, Sekretariat
Hangstr. 46-50
79540 Lörrach

Auf dem Vertragsformular für die DHBW (am besten ganz oben auf der ersten Seite) ergänzen Sie bitte noch Name, E-Mail und Telefonnummer des zuständigen fachlichen Ausbildungsbetreuers.

Informationen zum Thema "Mindestlohn auch für dual Studierende?"

"Grundsätzlich haben auch Praktikantinnen und Praktikanten i.S.v. § 26 BBiG Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn, es sei denn sie fallen unter eine der in § 22 MiLoG aufgeführten Ausnahmenvorschriften.

Die Ausnahmeregelungen, die bzgl. Wortlaut und Systematik keine hinreichende Klarheit haben, müssen vor dem Hintergrund ausgelegt werden, dass der Gesetzgeber das Ziel hatte "Praktika, die auf schul- oder hochschulrechtlichen Bestimmungen beruhen" und "Praktika im Rahmen des Studiums an einer Berufsakademie" vom Mindestlohngesetz auszunehmen.

Für Teilnehmer dualer Studiengänge in der Erstausbildung gilt der Mindestlohn nicht, weil sie von den Ausnahmevorschriften erfasst werden. Je nach Art des dualen Studiums sind sie entweder zur Berufsausbildung Beschäftigte im Sinne des BBiG und damit keine Praktikanten oder sie fallen unter die Ausnahmeregelung von § 22 I 2 Nr. 1 MiLoG oder § 22 III MiLoG."

Auch aus einem Schreiben des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst geht hervor, dass das Mindestlohngesetz auf die Ausbildungsvergütung der Studierenden der DHBW keine Anwendung findet (BT-Drs. 18/2010, S. 24; vgl. Franzen in: Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, 15. Aufl. (2015), § 22 MiLoG Rn. 10). 

Mindestlohn an der DHBW?

Informationen zum Thema "Mindestlohn auch für dual Studierende?"

"Grundsätzlich haben auch Praktikantinnen und Praktikanten i.S.v. § 26 BBiG Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn, es sei denn sie fallen unter eine der in § 22 MiLoG aufgeführten Ausnahmenvorschriften.

Die Ausnahmeregelungen, die bzgl. Wortlaut und Systematik keine hinreichende Klarheit haben, müssen vor dem Hintergrund ausgelegt werden, dass der Gesetzgeber das Ziel hatte "Praktika, die auf schul- oder hochschulrechtlichen Bestimmungen beruhen" und "Praktika im Rahmen des Studiums an einer Berufsakademie" vom Mindestlohngesetz auszunehmen.

Für Teilnehmer dualer Studiengänge in der Erstausbildung gilt der Mindestlohn nicht, weil sie von den Ausnahmevorschriften erfasst werden. Je nach Art des dualen Studiums sind sie entweder zur Berufsausbildung Beschäftigte im Sinne des BBiG und damit keine Praktikanten oder sie fallen unter die Ausnahmeregelung von § 22 I 2 Nr. 1 MiLoG oder § 22 III MiLoG."

Auch aus einem Schreiben des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst geht hervor, dass das Mindestlohngesetz auf die Ausbildungsvergütung der Studierenden der DHBW keine Anwendung findet (BT-Drs. 18/2010, S. 24; vgl. Franzen in: Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, 15. Aufl. (2015), § 22 MiLoG Rn. 10). 

Ausbildungspläne

Online-Vorkurs Mathematische Grundlagen, Mathetest vor dem Studium, Mathe-Café während des Studiums

Eine der Schlüsselqualifikationen im Studium!

 

Vor dem Studium

  • Einstufungstests
  • Online Vorkurs

Zu Beginn des Studiums

  • Präsenzkurs ca. einen Monat vor Studienbeginn (Pflichtveranstaltung mit wenigen Ausnahmen)
  • Online Vorkurs

Während des Studiums

  • Mathe-Café

Weitere Angebote

 

 

 

Vor dem Studium - Einstufungstests/Online-Vorkurs

Bereits vor dem Studium können Sie im Selbststudium die grundlegenden mathematischen Themenbereiche für ein Studium im technischen Bereich umfassend erarbeiten oder diese auffrischen. Zum Beispiel für:

  • Studierende mit Abitur - unabhängig von der Note im Abiturzeugnis (Beispielsweise ist die Nutzung eines grafischen Taschenrechners in den Klausuren während des Studiums nicht erlaubt)
  • Studierende mit beruflicher Qualifikation
  • Studierende mit Fachhochschulreife
  • Studierende, die ein Jahr oder länger keinen Mathematikunterricht hatten

Einstufungstest

Für eine erste Einschätzung empfehlen wir die Bearbeitung des folgenden Tests. Es ist möglich, dass Ihnen vor Studienbeginn ein ähnlicher Test auch von Ihrem Dualen Partner vorgelegt wird.

Einstufungstest

Lösungsschablone zum Einstufungstest

 

Studienvorbereitungsplattform der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

https://studienstart.dhbw.de

Sie bietet Ihnen sowohl Zugang zu den Angeboten Ihres Studienbereiches (beispielsweise überfachliche Foren, Präsenzkurse, standortspezifische Videos) als auch die Möglichkeit, sich durch die Teilnahme an einem Online-Mathekurs auf Ihr Studium vorzubereiten.

Im Zuge der Online-Mathevorbereitung unterziehen Sie sich zunächst einem Test und abhängig von dessen Ergebnis bekommen Sie eine Lernempfehlung und das zugehörige Übungsmaterial, um passgenau eventuell vorhanden Lücken in Ihrem mathematischen Wissen zu schließen. 

Dieser Onlinevorkurs ist verpflichtend für alle Studierenden des Studienzentrums IT-Management & Informatik der DHBW Lörrach. Die Teilnahmebestätigung ist direkt zur Erstsemesterbegrüßung Anfang November an der DHBW Lörrach mitzubringen.

 

 

Zu Beginn des Studiums - Vorkurs Mathe + Online Vorkurs:

Wir bieten unseren Studierenden ab Herbst 2018 einen Vorkurs an der DHBW Lörrach an.

Vom 27. August bis 07. September 2018 und vom 17. bis 28. September 2018 findet an der DHBW Lörrach der Vorkurs Mathematik für Informatiker statt.

Möchten Sie sich oder möchten Sie Ihre Studentin/Ihren Studenten schon vorab bei uns registrieren lassen? Bitte nutzen Sie unser Formular.

Die Anmeldung erfolgt dann direkt über die Studierenden. Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Bis zur Erstsemesterbegrüßung im November sollten unsere Studierende fertig sein mit dem Onlinevorkurs. Die Teilnahmebestätigung des Online Vorkurses sollte dann spätestens abgegeben werden.

 

 

 

Online-Kurs an der DHBW Lörrach

Um den Moodle-Vorkurs nutzen zu können, brauchen Sie einen Account für unsere Website. Der Account wird im Zuge der Immatrikulation verschickt.

Mit dem neuen Zugang auf folgende Website: http://www.dhbw-loerrach.de/schnellzugang-it.html gehen und Lernplattform Moodle auswählen. Nach dem Login auf "Kurse/Offene Angebote/Online-Vorkurs Mathematische Grundlagen".

Dieser Kurs dient zum selbstständigen Überprüfen und Auffrischen der Mathematik-Kenntnisse zum Studienstart. Das Zertifikat der Teilnahme bringen Sie bitte Anfang des ersten Theoriesemesters mit und geben es im Sekretariat ab. 

Übersicht über die Inhalte:

  • Arithmetik und Elementares Rechnen
  • Gleichungen
  • Potenzen, Wurzeln und Logarithmen
  • Elementare Funktionen
  • Elementare Geometrie
  • Trigonometrie
  • Logik und Kombinatorik
  • Reelle Zahlen
  • Vektorrechnung
  • Grenzwerte und Stetigkeit

 

 

Während des Studiums - Mathe-Café

Während des Studiums bieten wir Ihnen ein Mathe-Café an.

Professoren der DHBW helfen Ihnen im Mathematik-Café und unterstützen Sie beim Einstieg ins Mathematikstudium. Kommen Sie mit Ihren Fragen vorbei. Eine individuelle, persönliche Hilfe steht dabei im Vordergrund. 

Regelmäßige Präsenzzeiten: immer Dienstag und Donnerstag, 16:30h - 18:00h

RAUM H026

Sobald neue Termine fest stehen, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Urlaub

Grundsätzlich gilt: Als Urlaub ist der gesetzlich vorgesehene Mindesturlaub des jeweiligen Landes zu gewähren (Untergrenze). Der Urlaub ist in die Zeit der betrieblichen Praxisphasen zu legen.

Vergütung

Als angemessen gelten mindestens die tariflichen Vergütungsregelungen für Auszubildende in den jeweiligen Tarifbereichen; diese sind durchgehend – also auch während der Theoriephasen – zu zahlen.

Im Durchschnitt erhalten Studierende im Studienzentrum IT-Management & Informatik

  • ca. 850 € im ersten Jahr
  • ca. 900 € im zweiten Jahr
  • ca. 950 € im dritten Jahr

Informationen zur Ausbildungsvergütung der IHK Konstanz

Übernahme von Kosten der Studierenden durch das Unternehmen

Grundsätzlich bezahlen Sie nur die Ausbildungsvergütung. Aber es gibt Unternehmen, die ihre Studenten bei folgenden Leistungen finanziell unterstützen (bis zu 100%):

 

  • Für Ihre Studierende gibt es ein paar Beiträge, die Übernahme dieser Gebühren liegt in Ihrem Ermessen: Gebühren
  • Weihnachtsgeld und Prämie
  • Studierendenwerksbeitrag
  • Verwaltungsgebühr
  • Fahrtkosten (-zuschuss)
  • Telefonzuschuss (z.B. bei Heimarbeitsplatz)
  • Mobiltelefone
  • Kopieren/Binden von Projekt- und Bachelorarbeiten
  • Essenszuschuss und Heißgetränke (Firmenkantine)
  • Firmenlaptops oder BYOD-Laptops als Privatgeräte
  • Bücher (meistens offiziell für die firmeneigene Bibliothek)
  • Zusatzkurse und –zertifikate (ADA, TERP10, …)
  • Auslandseinsätze in der Praxisphase
  • Auslandsaustauschprogramme in der Theorie (Twin kommt zum Praktikum nach DE/CH)

Dies alles liegt im Ermessen des Unternehmens.

 

 

Leitlinien für die Praxisphasen

DHBW Leitlinien Praxisphasen: Leitlinien zur gelungenen Durchführung der Praxisphasen an der DHBW

Die folgenden Regeln basieren auf den Erfahrungen erfolgreicher Ausbildungspartner. Sie können von großen und kleinen Unternehmen angewendet werden.

Die Praxiseinsätze werden frühzeitig geplant, im Laufe des Studiums erwerben die Studierenden durch die Übertragung vielfältiger Aufgaben in verschiedenen Bereichen die notwendige fachliche Breite.

Die Fachabteilungen stellen fachlich qualifizierte Betreuung und ausreichend Zeit für die Anleitung der Studierenden sicher.

Gegenüber den Studierenden werden die Aufgabe und das Projektziel klar kommuniziert. Eigenständigkeit bei der Ausarbeitung wird eingefordert. Die den Studierenden übertragenen Projekte und Aufgaben sind für interne und externe Kunden wertschöpfend.

Die Studierenden haben einen festen Mentor/Paten für die Dauer des Studiums. In regelmäßig stattfindenden Gesprächen erhält der Studierende Feedback zur fachlichen und persönlichen Entwicklung.

Workshops zum Wissenschaftlichen Arbeiten für Unternehmensbetreuer; Vorlage Gutachten und Richtlinien

Vorgaben des Studienzentrums IT-Management & Informatik:

Die wissenschaftlichen Arbeiten müssen zwingend die Richtlinien einhalten. Des weiteren wird eine Word-Vorlage zur Erstellung der wissenschaftlichen Arbeiten zur Verfügung gestellt.

Workshops zum Wissenschaftlichen Arbeiten für Unternehmensbetreuer/ Dozierende:

In regelmäßigen Abständen führt das Studienzentrum IT-Management & Informatik Workshops für Unternehmensbetreuer und Dozierende/ neue Gutachter zum wissenschaftlichen Arbeiten durch. 

Die Workshops finden immer einige Wochen vor den eigentlichen Anmeldetermine (im März/ April und Juli) der wissenschaftlichen Arbeiten statt. Hier finden Sie weitere Informationen und Termine für die Workshops. 

 

Ihre Ansprechpartner im Studienzentrum IT-Management & Informatik