Beauftragte für Chancengleichheit

Die Beauftragte für Chancengleichheit achtet im Berufsalltag auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Zu ihren Aufgaben gehört die berufliche Förderung von Frauen zur Verbesserung der Zugangs- und Aufstiegschancen sowie die Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Weiterhin unterstützt sie die Hochschulleitung bei der Umsetzung des Chancengleichheitsgesetzes und des Chancengleichheitsplans.

Aufgaben und Rechte

Die Beauftragte für Chancengleichheit wird unter anderem beteiligt bei Personalauswahlgesprächen, Gremienbesetzungen, bei Ablehnung eines Antrags auf familiengerechte Arbeitszeit, Teilzeit und Telearbeit sowie bei allen personellen, sozialen oder organisatorischen Maßnahmen, die Auswirkungen auf die berufliche Situation von Frauen haben.

Weiterführende Informationen:

Hilfe bei sexueller Belästigung

Betroffene benötigen innere Stärke und persönlichen Mut, um Grenzüberschreitungen zu artikulieren und zu stoppen. Hier finden Sie Informationen, an wen Sie sich wenden können.

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie Beauftragte für Chancengleichheit unter Kontakt