Nachrichten

Einblicke in die Berufswelt – DHBW Lörrach Gastgeber des 6. Berufsorientierungs-Abends

Am Donnerstag, 24. Januar 2019 organisierte der Rotary Club Lörrach, unterstützt von der Arbeitsgemeinschaft „Eltern stellen ihre Berufe vor“ des Hebel-Gymnasiums, bereits zum sechsten Mal einen Berufsorientierungs-Abend in den Räumlichkeiten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Eingeladen waren SchülerInnen der Gymnasien in Lörrach, Weil am Rhein und Schopfheim.

Der Präsident des Rotary Club Lörrach, Dr. Markus Heubes und der Rektor der DHBW Lörrach, Prof. Dr. Theodor K. Sproll bei der Begrüßung der ReferentInnen und SchülerInnen im Georg H. Endress-Auditorium an der DHBW Lörrach. Die Begrüßung wurde aufgrund der hohen Teilnehmerzahl parallel in die Mensa der DHBW Lörrach gestreamt.

Zum Berufsorientierungsabend kamen in diesem Jahr über 330 SchülerInnen mit mehr als 600 Anmeldungen zu den angebotenen Berufsfeldern wie z.B. Informatik, Architektur, Naturwissenschaften, Medizin aber auch Kunst, Pädagogik oder Politik, Betriebs- und Volkswirtschaft. SchülerInnen, die sehr kurzfristig von der Veranstaltung erfahren hatten, konnten natürlich trotz fehlender Anmeldung noch teilnehmen.

Der Präsident des Rotary Club Lörrach, Dr. Markus Heubes, dankte zu Beginn seiner Ansprache im Georg H. Endress Auditorium ausdrücklich den über 70 Referentinnen und Referenten für ihr großes Engagement. Dank galt auch dem Hausherrn Prof. Dr. Sproll, Rektor der DHBW Lörrach, für die großzügige Überlassung der Räumlichkeiten. „Und vielleicht finden ja einige der SchülerInnen nach Schulabschluss für ein Studium den Weg an die DHBW Lörrach“, so Prof. Dr. Sproll in seiner kurzen Eröffnung.

Die SchülerInnen verteilten sich nach der Begrüßung auf insgesamt 15 Berufsfelder in den Seminarräumen der DHBW, wo in in zwei Durchläufen die ReferentInnen den SchülerInnen über ihre Berufe und Werdegänge in Einzel- und Gruppengesprächen „Rede und Antwort“ standen.

Es entwickelten sich intensive Gespräche in Kleingruppen, so dass manch eine Berufsfeldgruppe fast das Pausenzeichen verpasst hätte. In der Pause und dem Übergang in den zweiten Durchlauf konnten die Gespräche und Diskussionen mit Getränk und Laugenstange in der Hand dann aber noch fortgesetzt werden.

„Tolle, junge Leute, neugierig und gesprächsoffen“ so einer der Referenten. Aber auch die Schüler und Schülerinnen zeigten sich zufrieden. „Das hat mir jetzt echt was gebracht“ so ein Schüler, der nicht sicher war, ob er BWL studieren soll.

Fazit der Veranstaltung: Das Wichtigste bei der persönlichen Berufswahl ist das frühe Sammeln von Informationen auf Veranstaltungen wie diesen und der Abgleich mit den persönlichen Stärken und Schwächen. Sich einmal in einem Praktikum auszuprobieren und den Berufsalltag zu erleben, kann auch eine Orientierungshilfe bei der Ausbildungs- und Berufsfindung sein. „Neugierig zu sein, Fragen zu stellen, sich auszuprobieren und sich nicht vor der Inanspruchnahme externer Beratung zu scheuen, dass bringt einen weiter“, so eine Referentin im Gespräch mit den SchülerInnen.

In 2020 findet der nächste Berufsorientierungs-Abend als kleineres Format „Eltern stellen ihre Berufe vor“ am Hebel-Gymnasium statt. Im Januar 2021 wird der Berufsorientierungs-Abend wieder als großes Format an der DHBW Lörrach angeboten – voraussichtlich am 21. Januar 2021. Save the date!