Nachrichten

Stipendienvergabe: Anerkennung für engagierte, begabte und leistungsstarke Studierende

v.l.n.r. Prof. Dr. Sproll, Prof. Jäger, Nadina Maeder, Prof. Dr. Frank Bayer, Helga Martin, Emilia Birmelin, Prof. Dr. Olaf, David Philipp, Keke Frei

Der Freundeskreis der DHBW Lörrach und die Stadt Lörrach haben besonders qualifizierte und engagierte Studentinnen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach für ihre Leistungen und ihr Engagement mit Stipendien belohnt.

In diesem Jahr gehen die Stipendien des Freundeskreises der DHBW Lörrach an Emilia Birmelin (Wirtschaftsingenieurwesen), Keke Frei (BWL-Gesundheitsmanagement) und Nadina Maeder (International Business Management Trinational). Ein Stipendium der Stadt Lörrach erhält David Philipp (BWL-International Business). Mit den Stipendien unterstützen der Freundeskreis und die Stadt Lörrach junge Studierende, die sich sowohl durch herausragende Studienleistungen als auch durch ihr hohes persönliches soziales Engagement hervorheben. Die diesjährigen Stipendiaten engagieren sich unter anderem im Studierendenparlament, in der StuV, in Sportvereinen und im Umweltschutz. Die vier neuen Stipendiaten können sich über eine Unterstützung von jeweils 2.000 Euro freuen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Helga Martin, WFL Wirtschaftsförderung Lörrach, für die Stadt Lörrach und der geschäftsführende Vorsitzende des Freundeskreises Prof. Dr. Jan Olaf die diesjährigen Stipendien im Beisein von u.a. DHBW Rektor Prof. Dr. Theodor Sproll und Prorektor Prof. Gerhard Jäger.

 

Stipendium der Stadt Lörrach:

David Philipp
BWL-International Business (English) (3. Semester)
Engagement: u.a. Mitglied im Studierendenparlament, Unicef
Stipendium: 2.000 Euro

Stipendien des Freundeskreis der DHBW Lörrach e.V.:

Emilia Birmelin
Wirtschaftsingeneurswesen (3. Semester)
Engagement: u.a. StuV, Tanzverein
Stipendium: 2.000 Euro

Keke Frei
BWL-Gesundheitsmanagement
Engagement: u.a. StuV
Stipendium: 2.000 Euro

Nadina Maeder
International Business Management Trinational (5. Semester)
Engagement: u.a. Start-Up im Umweltschutz, Freiwillige Feuerwehr
Stipendium: 2.000 Euro

 

Berichte dazu digital in der Oberbadischen - Link und dem Südkurier - Link.