Nachrichten

Dozierendentreffen auf Schloss Bürgeln

Referent Markus Reithwiesner beim Dozierendentreffen des Studiengangs BWL-Gesundheitsmanagement auf Schloss Bürgeln

Es ist schon eine besondere Location mit Blick über den südlichen Schwarzwald auf die Vogesen, welche für das Dozierendentreffen des Studiengangs BWL-Gesundheitsmanagement vergangener Woche gewählt wurde: Das Dozierendentreffen fand im wunderschönen Schloss Bürgeln in der Nähe von Schliengen statt und resultierte unter anderem auf das 10jährige Jubiläum des Studiengangs. Prof. Dr. Joachim Wölle (Studiengangsleiter BWL-Gesundheitsmanagement an der DHBW Lörrach) freute sich die Dozierenden, die den Studiengang teils schon lange Jahre begleiten und mit hervorragender Lehre unterstützen, zu diesem Treffen begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung bot den Dozierenden die Möglichkeit sich mit einem Experten der Digitalisierung, Herrn Markus Reithwiesner (CEO der Haufe Group) auszutauschen. Das Thema „Digital Transformation“ gab Impulse für die Lehre und bot eine wunderbare Grundlage sich über neue Ideen und Konzepte auszutauschen. Der Referent Herr Reithwiesner ging dabei anschaulich und mit der ein oder anderen unterhaltsamen Anekdote aus den Erfahrungen, die er während der Digitalisierungsprozesse in der Haufe Group sammelte, auf Besonderheiten der Digitalisierung eines Familienunternehmens ein. Dabei schilderte er, wie die Langfristziele im Blick gehalten werden mussten und das Unternehmen vor der Herausforderung stand sich selbst neu zu erfinden. Er hob hervor, dass man sich aus strategischer Sicht auch mal „trauen muss gegen die Regeln zu spielen“ und das es heute nicht mehr reicht „einfach weitere Produkte einzuführen und die Preise zu erhöhen“.

Besonders eindrücklich stellte er einen zu berücksichtigenden gesellschaftlichen Aspekt am Zitat des chinesischen Strategen Kai-Fu Lee dar, welches sinngemäß lautet, dass tiefgreifende Veränderungen nicht sozialverträglich sind. Mit diesem durchaus intensiven Denkanstoß wurde eine tolle Basis für den anschließenden Austausch geschaffen, welcher in geselliger Runde erfolgte. Durch eine leckeres Buffet und Getränke war auch für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt.

Zur Person Markus Reithwiesner

Markus Reithwiesner, Jahrgang 1962, ist Holding-Geschäftsführer der Haufe Group. Als CEO ist der zuständig für die Themen Strategie, Business Development und die strategische Ausrichtung der gruppenweiten Technologie und Architektur. Gleichzeitig berichten alle Geschäftsführer der im Markt handelnden Business Units an ihn. 

Er kam 1998 als Geschäftsführer zur Lexware GmbH & Co. KG, einem früheren Unternehmen der Haufe Gruppe, und ist seit 2005 zusätzlich Mitglied der Holding-Geschäftsführung der Haufe Gruppe.

Markus Reithwiesner ist ein ausgewiesener Experte in der IT-Branche – und von Anfang an dabei. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Nürnberg begann er seine Karriere beim Münchner Distributor Computer 2000. Danach wechselte er in die deutsche Niederlassung des amerikanischen Softwareherstellers Intuit. Das Unternehmen machte sich einen Namen mit den Finanzprogrammen Quicken, QuickBooks und QuickSteuer. Bevor Markus Reithwiesner 1998 zu Lexware wechselte, war er bei Intuit als Direktor Produktmarketing für die Entwicklung des Europageschäftes verantwortlich. Die Aktivitäten von Intuit in Deutschland wurden 1999 von Lexware übernommen.