Nachrichten

Studierende erkunden in sechs Tagen die Stadt der sieben Hügel

Die Studienfahrt des Studienganges BWL-Finanzdienstleistungen ging für die Studierenden des vierten Semesters im Mai nach Lissabon, in die Hauptstadt und größte Stadt Portugals. Dort wurden sie von Fabio Stohler, Alumnus des Studiengangs, begrüßt, der nach seinem Bachelorstudium in Lörrach nach Lissabon umsiedelte, um an der Universidade Nova de Lisboa sein Masterstudium zu absolvieren. In englischer Sprache referierte er über die wirtschaftliche Entwicklung Portugals und informierte über seine Universität. Während ihrem Unternehmensbesuch bei der Zurich Versicherung, wurde den Studierenden der Versicherungsmarkt Portugals und das Marketingkonzept der Zurich Versicherung vorgestellt. Im Anschluss fand eine angeregte Diskussion- und Fragerunde statt.

Beim Besuch der deutschen Botschaft wurden den Studierenden alle Fragen zur politischen Situation Portugals beantwortet. Im Mittelpunkt der Diskussion stand das Verhältnis der Portugiesen zu Deutschland.

Die Besichtigung des Handelshafens am Tejo mit einer Präsentation der Hafenverwaltung veranschaulichte die Wichtigkeit des Hafens für Portugal. Die Studierenden erfuhren u.a., dass der Hafen sich dem Druck der Stadt Lissabon ausgesetzt sieht, seinen Standort zu verlegen, da die Ziele des Hafens im Konflikt mit dem Wachstumsmarkt Tourismus stehen. Der Lissabonner Hafen zieht sich auf einer Länge von über 10 km an der Uferlinie der Stadt entlang. Dort wurde auch der VTS-Tower der Hafenbehörde besichtigt.

Abgerundet wurde die Studienfahrt durch ein buntes Sightseeing-Programm.