Nachrichten

Circle of Excellence – Leistung lohnt sich an der DHBW Lörrach

Talent-Programm für herausragende Studierende

Mitglieder des Circle of Excellence der DHBW Lörrach

Dass sich Leistung lohnt, erfuhren herausragende Studierende der DHBW Lörrach letzten Dienstag sehr direkt. Die Kursbesten wurden zum Kick-off des Circle of Excellence (CoE) eingeladen, wo sie in den nächsten Jahren exklusive Veranstaltungen und individuelles Coaching angeboten bekommen werden.

Fachliche Vorträgen, Essen und Trinken, Vorstellungsrunden und Raum zum Networking – geleitet und moderiert von Herrn Prof. Dr. Christian Gruninger-Hermann (Studiengangsleiter und Professor für Handelsbetriebslehre an der DHBW Lörrach) zeigten den Studierenden, welche Chance sich ihnen in den nächsten Semestern bieten wird.

Kick-off für die neuen Circle of Excellence-Mitglieder

 Die Begrüßung der neuen Mitglieder des Circle of Excellence, die sich in entspannter Atmosphäre in der Mensa zu einem gemeinsamen Dinner und den Abend begleitenden Vorträgen trafen, erfolgte durch Prof. Dr. Theodor Sproll – Rektor der DHBW Lörrach: Er lobte das „Engagement der herausragenden Studierenden“ und betonte, dass Unternehmen „jene jungen Führungskräfte, die sich einbringen und gut in Teams engagieren, suchen“ und der „Circle of Excellence die besten Rahmenbedingen dafür bietet, sich für diesen Bereich weiter zu qualifizieren.“

Prof. Dr. Gruninger-Hermann gab dann den Studierenden einen ersten Vorgeschmack auf die Veranstaltungen, die ihnen in den nächsten Semestern angeboten werden. Dies reicht von Lounge-Gesprächen mit Vertretern aus der Wirtschaft, Outdoor-Workshops zur Teambildung, Firmenbesichtigungen, Karrieregesprächen oder Führungs-Workshops – um nur einige zu nennen. Das Besondere ist, dass all diese Events in einem kleinen Rahmen und vor allem auf der sprichwörtlichen Augenhöhe stattfinden. So haben die Studierenden die tolle Möglichkeit einen sehr intensiven und detaillierten Einblick in viele Themenbereiche zu erlangen und können sich persönlich individuell qualifizieren.

Um den Studierenden schon einen ersten Einblick in die verschiedensten Daseinsformen von Führung zu geben, hielt Herr Eckard Bathe, geschäftsführender Gesellschafter von der Limberger + Dilger Unternehmens- und Personalberatung, zum Thema „Agile Führungssysteme“ einen spannenden Impulsvortrag. Er stellte den Gästen offen die Frage: „Was denn einen modernen Führungsstil überhaupt ausmacht?“ und kam zu dem Ergebnis, dass ein solcher „Veränderungen erkennt.“ und das auch Offenheit für Neues ein elementarer Bestandteil davon sei.

So nahm der erste Abend des diesjährigen Circle of Excellence einen die Mitglieder kreativ-anregenden motivierenden Verlauf, der zudem durch ein wohlschmeckendes Dinner, dessen Gänge im Wechsel mit der allgemeinen Begrüßung und Vorstellung des CoE, dem Impulsvortrag und spannenden Vorstellungsrunden aller Beteiligten komplettiert wurde. Und gerade der letzte Punkt war eine spannender: Denn hier gaben die Studierenden erste Einblicke in all das was sie bereits gemacht haben und es kann schon so viel schon gesagt werden, dass es für alle eine aufregende und gewinnbringende Zeit wird.

Allgemeine Informationen zum Circle of Excellence

Seit dem Studienjahr 2015/16 bietet die DHBW Lörrach mit dem „Circle of Excellence“ (CoE) ein anderthalbjähriges Talent-Programm mit exklusiven Veranstaltungen für herausragende Studierende. Das Programm richtet sich speziell an alle Kursbesten der DHBW Lörrach nach dem dritten Semester. Das Programm zielt darauf ab, die Persönlichkeit der Teilnehmer weiterzuentwickeln sowie professionelle Netzwerke zu bilden und zu erweitern, um die Studierenden noch gezielter auf interessante und anspruchsvolle Führungsaufgaben in Unternehmen vorzubereiten.

Die Teilnehmenden des CoE sind Studierende, die sich sowohl durch fachliches Wissen als auch durch besondere soziale Kompetenz auszeichnen. Die fachliche Qualifikation wird aus dem Notendurchschnitt der ersten drei Semester ermittelt. Die soziale Kompetenz wird im Zuge einer Befragung aller Studierenden eines Kurses anhand der Kriterien Kooperationsfähigkeit, soziale Verantwortung, Konfliktfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit erhoben. Die Zugehörigkeit zum CoE gilt dann für die Restdauer des Studiums. Den CoE-Teilnehmern wird ein vielseitiges Programm mit ca. zwei Veranstaltungen pro Semester angeboten.