Nachrichten

Die traditionelle Studienreise führte Lörracher Nachwuchsführungskräfte in diesem Jahr nach Prag

Vom 8.-14. April 2018 waren alle Studierenden des 6. Semester BWL-International Business (englisch) mit ihrem Studiengangsleiter Prof. Dr. Sebastian Feichtmair auf Studienfahrt in Prag.

Studierende des 6. Semester BWL-International Business zu Gast bei ŠKODA in Prag.

"Gleichzeitig war es eine Art Abschlussfahrt, um die gemeinsamen drei Jahre 'abzuschließen', bevor die stressige Klausur-Phase beginnt", so Chantal Häbig. Die Organisation der Reise wurde von den Studierenden selbst übernommen und koordiniert. Jeweils eine studentische Gruppe war für ein Tagesprogramm zuständig und übernahm alle dazugehörigen Aufgaben, z.B. Reservierungen und Transport. So besuchten sie in ihrem vielfältigen Programm das Kommunismus Museum, haben eine Stadttour durch Prag gemacht, hatten Unternehmensbesuche bei Škoda und Hellweg Badsysteme und besichtigten eine Brauerei. "Uns lag kein genaues Budget vor, jedoch versuchten wir alle Ausflüge so günstig wie möglich zu gestalten. Glücklicherweise erhielten wir, wie jeder Kurs an der DHBW Lörrach, einmalig in der ganzen Studienzeit eine pauschale Unterstützung für eine Studienfahrt. Vorab haben wir deshalb unsere genauen Reisedaten und das tägliche Programm in einem Antrag eingereicht", erklärt Jannik Doll zum Vorgehen bei einer Studienreise. 

Larissa Probst fasst rückblickend zusammen: "Wir waren alle total begeistert von Prag  - es hat viel kulturelles zu bieten und die alte Architektur ist beeindruckend! Jedoch war das Preisniveau sehr überraschend, da wir es etwas günstiger erwartet haben, wobei es nahezu dem Deutschen Preislevel gleicht. Nichtsdestotrotz ist Prag definitiv als Destination für eine Kursfahrt zu empfehlen, da das Nachtleben auch viel zu bieten hat."


Weitere Informationen: Mittelbeantragung für Exkursionen