Nachrichten

Lunch & Learn: "Motivation zur Verhaltensänderung"

Prof. Dr. Thomas Messner

21. Juni 2017 [Mi] // 12.45-13.30 Uhr // Georg H. Endress Auditorium

Prof. Dr. Thomas Messner

„Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut was sie selbst tun können“. Wenngleich in einem anderen Kontext gefallen, so haben diese Worte von Abraham Lincoln in der aktuellen medizinischen Versorgung eine große Bedeutung. Die Erkrankungen, die sowohl bei den Todesursachen als auch bei den Krankheitskosten führend sind, zeigen oftmals einen chronischen Verlauf und haben mehrfache Ursachen. Dabei besteht häufig ein direkter Zusammenhang mit dem Lebensstil. Viele dieser Erkrankungen können durch eine Änderung der eigenen Verhaltensweisen vermieden oder deren Verlauf günstig beeinflusst werden. Der Lebensstil ist dabei nicht nur von entscheidender präventiver Bedeutung sondern auch die Basis für viele therapeutische Maßnahmen. Das eigene Verhalten zu verändern und zu beeinflussen fällt jedoch oft schwer. Auch Ärzte und Therapeuten scheitern mitunter bei dem Versuch, ihre Patienten zu einer Änderung zu motivieren. Im Rahmen dieses Vortrags zeigt Thomas Messner auf, was aus gesundheitspsychologischer Sicht eine Veränderung begünstigt und wie diese unterstützt werden kann. 

Der anglo-amerikanischen Tradition der Brown Bag Lectures folgend, können Sie zum Vortrag gerne Ihr Lunchpaket mitbringen und während des Vortrags zu Mittag essen.