Nachrichten

Studium Generale: «Digital Business» beginnt beim eigenen Profil im Netz

Vortrag von Frau Petra Rohner // Mittwoch, 27. November // 18.00 Uhr // DHBW Lörrach, Campus Hangstraße, Georg H. Endress Auditorium

Petra Rohner

Die digitale Kommunikation hat eine elementare Veränderung in der Kundenkommunikation und im Rekrutierungsprozess bewirkt. Um Kunden und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erreichen, müssten wir uns deshalb intensiv mit den Anforderungen und Regeln der digitalen Portale befassen. Leider wird allzu oft die Verantwortung der Kommunikation an externe Agenturen übertragen, weil so die Professionalität in der Umsetzung sichergestellt ist. Dabei wird gerne übersehen, dass nur was ich selbst kenne, auch in meinem Sinn umgesetzt werden kann.

Nur wenn ich selbst die Herausforderung der virtuellen Kommunikation kenne, kann ich beurteilen, wie mein Unternehmen auf dem Markt positioniert ist. Businessnetzwerke wie LinkedIn und XING bieten hierbei die Grundlage für die persönliche Präsenz im professionellen Umfeld. Dabei muss berücksichtigt werden, dass alle Portale in der Basisprogrammierung Suchmaschinen sind. Kenntnisse, wie ein Profil professionell erstellt wird, erhöhen die Chance, bei der Suche überhaupt berücksichtigt zu werden.

Ein Businessprofil der Inhaberinnen und Inhaber sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen, ist heute für mögliche Neukunden eine Möglichkeit, sich ein Bild über die Personen im Hintergrund zu machen. Je mehr Nähe Sie vermitteln, umso enger findet die Kundenbindung statt.

Der gleiche Prozess findet bei der Suche nach einer neuen Stelle statt. Besonders Fach- und Führungskräfte sollten erkennen, dass ihnen ohne Sichtbarkeit im Netz wichtige Chancen entgehen. Umgekehrt haben Kandidat*innen ihrerseits die Möglichkeit, sich ein Bild über ein Unternehmen und sein Team zu machen.

Petra Rohner zeigt in ihrem Referat auf, wie sich berufliches Netzwerken durch den Einfluss der virtuellen Vernetzung verändert hat. Sie bietet einen Überblick zu den gängigen Sozialen Netzwerken und zeigt auf, wie Sie mit einem ein LinkedIn und XING-Profil Einfluss auf Ihre persönliche Marktpräsenz nehmen können.

 

Zur Person:

Petra Rohner ist Dozentin, Keynote Speakerin und Seminarleiterin zum Thema «Strategisches Netzwerken für die berufliche Positionierung». Dabei vermittelt sie, wie sich berufliches Netzwerken durch den Einfluss der Digitalen Netzwerke verändert hat, denn Online & Offline ist heute die Basis der Vernetzung.

Mit der PR Consulting GmbH hat sich Petra Rohner auf die Beratung von Fach-und Führungskräften in Neuorientierung positioniert. Ihre Kunden sind Unternehmen die Outplacement-Beratung bieten und erkennen, die persönliche Standortbestimmung erfordert heute Kenntnisse zum professionellen Profil auf LinkedIn und XING. Ein besonderes Anliegen ist Petra Rohner die Positionierung der Kandidatinnen und Kandidaten mit langjähriger Berufserfahrung 50+. Die Veränderung des Rekrutierungs- und Bewerbungsprozess erfordert gerade hier ein Umdenken auf beiden Seiten.

In der Einzelberatung begleitet Petra Rohner Personen die sich Selbstständig machen und Unternehmen, die durch virtuelle Präsenz Kunden gewinnen möchten. Gute Produkte, Wissen und Erfahrung reicht heute nicht aus, um sich auf dem Markt mit dem Angebot neu zu positionieren.

Da Kommunikation und Netzwerken Generationen übergreifend wichtig ist, engagiert sich Petra Rohner auch an den Universitäten und Hochschulen, um Student*innen die Wichtigkeit des frühzeitigen Netzwerkaufbaues zu vermitteln.

Als Gründerin und Präsidentin der Stiftung SWONET (SWISS WOMEN NETWORK) dem grössten Frauen Businessnetzwerk in der Schweiz, kann sie auf einen grossen Fundus an Erfahrung zurückgreifen. Sei es zum Thema Netzwerkaufbau, Netzwerkpflege und Digitale Vernetzung.

Ihre Erfahrungen bei der Vernetzung von Organisationen ermöglicht Petra Rohner auch Unternehmen zu begleiten, die interne Interessen-Netzwerke aufbauen.

Mehr: www.petrarohner.ch

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung am Mittwoch, 27. November 2019, 18.00 Uhr im Georg H. Endress Auditorium der DHBW Lörrach (Hangstr. 46-50, 79539 Lörrach) ist für alle Interessierten kostenfrei, eine Anmeldung erleichtert uns die Planung: Hier geht’s zur Anmeldung zum Vortrag. Bringen Sie Freundinnen und Freunde und Bekannte mit.