Nachrichten

Soziales Engagement wird belohnt

Anika Helmle erhält Stipendium des Studierendenwerks

Anika Helmle erfuhr von dem Stipendium im Norwegenurlaub (Foto: zVg)

Seit fünf Jahren vergibt das Studierendenwerk Freiburg (SWFR) Stipendien an sozial engagierte Studierende von Hochschulen, die dem SWFR angeschlossen sind. Für das kommende Wintersemester 2017/18 hat die Auswahlkommission erstmalig ein solches Stipendium an eine Studierende der DHBW Lörrach vergeben. Anika Helmle studiert ab Oktober im fünften Semester Wirtschaftsingenieurwesen in Lörrach und absolviert ihre Praxisphasen bei der Testo Industrial Services GmbH in Kirchzarten.

Aus der Vielzahl der von den Hochschulen eingereichten Vorschläge trat Anika Helmle für die Jury insbesondere durch ihr sowohl in zeitlicher Hinsicht als auch im Hinblick auf die Dauer ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit besonders bemerkenswertes Engagement hervor, das darüber hinaus breit gefächert ist. Seit ihrem ersten Semester setzt sie sich als Mitglied der Studierendenvertretung der DHBW Lörrach in diversen Gremien für die Interessen der Studierenden ein. Auf gesellschaftlicher Ebene ist sie darüber hinaus im Vorstand der Breisgauer Turnerjugend aktiv und verantwortlich für die Organisation der überfachlichen Jugendarbeit.

Clemens Metz, der Geschäftsführer des SWFR, würde sich freuen, wenn das Stipendium dazu beiträgt, dass sich Anika Helmle weiterhin so engagiert ihrem Studium und auch den Ehrenämtern widmen kann. Das Stipendium ist monatlich mit 250 Euro ausgestattet und gilt für zwei Semester.

Anika Helmle erreichte die freudige Überraschung während ihres Urlaubs in Norwegen. Sie freut sich sehr, dass soziales Engagement in einem so großen Maße gewürdigt und geschätzt wird und hofft, dass auch andere duale Studenten dies sehen und sich auch weiter im Studium, in den Hochschulgremien oder in der Jugendarbeit einsetzen. „Denn gerade in unserer heutigen Gesellschaft finde ich es wichtig, dass sich besonders junge Menschen für andere einsetzen“, umreißt Anika Helmle ihre Motivation. Das Stipendium ermögliche es ihr, das soziale Engagement uneingeschränkt bis zum Abschluss des Studiums fortzuführen. „Ich bedanke mich besonders bei Herrn Dr. Sproll, dem Rektor der DHBW Lörrach, der an unserer Hochschule soziales Engagement fördert, die Studenten dazu ermutigt und im großen Maße unterstützt“, sagt Anika Helmle.