Auslandspraktikum

ERASMUS+ Auslandspraktikum

Viele Unternehmen ermöglichen es ihren Studierenden, während der Praxisphasen einen Auslandsaufenthalt in einer Niederlassung oder bei einem Partnerunternehmen zu absolvieren.

Im Rahmen des ERASMUS+ Programms gibt es die Möglichkeit einen finanziellen Zuschuss für dieses Auslandspraktikum zu erhalten.

Förderbedingungen

Das Praktikum muss in einen Unternehmen in einem EU-Land oder in Norwegen, Liechtenstein, Island, FYR Mazedonien und der Türkei absolviert werden

Praktika unter 8 Wochen werden nicht gefördert. Die Praktikumsdauer kann bis zu 12 Monaten betragen.

Der Hauptwohnsitz der Bewerberinnen und Bewerber darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht im Praktikumsland liegen.

Bewerbungen um die Förderung eines Praktikums im Rahmen des ERASMUS+ Programms sind bereits ab dem 1. Studiensemester möglich. Empfohlen wird jedoch ein Auslandspraktikum erst nach Ende des 1. Studienjahres durchzuführen.

Förderhöhe

Die Höhe der Förderung ist abhängig vom Land, in dem das Praktikum stattfindet. Sie wird in jedem Studienjahr neu berechnet und richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Mitteln:

Für das ERASMUS+-Projekt 2018 (Laufzeit: 01.06.2018-31.05.2020) wurden folgende Fördersätze festgelegt:

Ländergruppe 1: Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich: 
520 € monatlich

Ländergruppe 2: Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern:
460 € monatlich

Ländergruppe 3: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn: 
400 € monatlich

Programmablauf und Bewerbung

Sobald ein Praktikumsplatz im Ausland gefunden wurde, melden die Studierenden im International Office ihr Interesse an der Teilnahme an diesem Programm an.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung das Online-Formular und laden in einem zweiten Schritt die folgenden Unterlagen hoch, oder schicken diese als PDF Dateien an InternationalOfficedhbw-loerrach.de:

  • Einwilligung der Ausbildungsfirma (Formular Vorlage hier)
  • DAAD-Sprachnachweis, den Sie nach Ablegen des Sprachtests im Virtuellen Sprachenzentrum erhalten, Informationen über Moodle und hier.

Nach der Zusage des International Office sind in Abstimmung mit Ihrem Praktikumsbetrieb folgende Unterlagen vorzubereiten und beim International Office zeitnah einzureiche.

  • Erasmus Grant Agreement
  • Erasmus Learning Agreement

Die entsprechenden Unterlagen erhalten Sie vom International Office.

Die Anmeldung zum Programm ist ganzjährig möglich und sollte mindestens 3-4 Monate vor Beginn des Praktikums erfolgen. Die Zusage für das Praktikum muss bei der Bewerbung bereits vorliegen.

Auswahlkriterien

Unabdingbare Voraussetzung für die Förderung eines Auslandspraktikums die Zustimmung der Studiengangsleitung und des Ausbildungsbetriebes. Darüber hinaus müssen gute bis sehr gute Sprachkenntnisse in der Arbeitssprache des Praktikums vorliegen.

Studierende müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung für ein Erasmus+ Stipendium an der DHBW Lörrach immatrikuliert sein.

Auch Studierende, die ihr Praktikum im Anschluss an ihr Studium absolvieren (Graduiertenpraktika), müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung noch immatrikuliert sein.

ERASMUS+ Studentcharta

In der ERASMU+ Studentcharta sind die Rechte und Pflichten der am Programm teilnehmenden Studierenden aufgeführt. Studierende erhalten sie vor ihrem Auslandsaufenthalt. Die Studentcharta ist hier als Download einsehbar.

Versicherungen

Bitte beachten Sie unbedingt, dass für ein Auslandspraktikum folgende Versicherungen Pflicht sind:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung

Sofern Ihr Praktikumsbetrieb im Ausland Sie z.B. nicht bei Arbeitsunfällen versichert, ist ein Nachweis einer privaten Versicherung einzureichen. Erläuterungen hierzu finden Sie im Erasmus Grant Agreement.

Verpflichtende Sprachtests (OLS)

Die Europäische Kommission stellt einen Online-Sprachtest für die fünf großen Sprachen (DE, EN, ES, FR, IT, NL) zur Verfügung. Dieser ist für alle Studierenden sowohl nach der Auswahl bzw. vor Beginn der Mobilität als auch nach der Beendigung des Aufenthaltes verpflichtend in der Arbeitssprache zu absolvieren. Er ist jedoch kein Auswahlkriterium für die Förderung im Programm Erasmus+ und gilt nicht für Muttersprachler. Die Durchführung des Sprachtests soll nach Auswahl der in Erasmus+ zu fördernden Teilnehmer als Einstufungstest zur Dokumentation ihres aktuellen Sprachstandes dienen. Er sollte sowohl vor deren Auslandsaufenthalt als auch am Ende des jeweiligen Auslandsaufenthaltes stattfinden, um miteinander vergleichbare Ergebnisse zu erhalten und ggfs. erzielte Fortschritte der geförderten Teilnehmer beim Spracherwerb erfassen zu können.
Weitere Informationen zum Online Linguistic Support finden Sie unter: http://erasmusplusols.eu/

Praktikumsbörse

Studierende, die noch einen Praktikumsplatz suchen, können sich über die ERASMUS+ Praktikumsbörse
informieren.

Die Plattform zielt darauf ab, Studierenden die Möglichkeit zu geben, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus+ Studierendenmobilität – Auslandspraktika durchzuführen und ihnen einen leichteren Zugang zu Unternehmen in ganz Europa zu ermöglichen. Studierende können zum einen ihre Person und damit auch ihre jeweiligen Schlüsselkompetenzen als Erasmus+ Praktikanten anbieten.

Auf der anderen Seite können Organisationen bzw. Unternehmen ein Profil erstellen und einen Praktikumsplatz (oder mehrere) in ihrem Unternehmen anbieten. Anhand von verschiedenen Suchkriterien (wie z. B. Zielland, Studienfach, Aufenthaltsdauer oder erwünschten Sprachkenntnissen) soll die Praktikumsvermittlung erleichtert werden. Studierende und Unternehmen können bei entsprechendem Interesse direkt miteinander in Kontakt treten.

Die Plattform (http://erasmusintern.org) wird auch auf unserer Internetseite (http://eu.daad.de) veröffentlicht.

Um „ErasmusIntern“ effektiv nutzen zu können, ist ein Login mit Emailadresse und Passwort erforderlich.