Beratungsangebot für beruflich Qualifizierte

Wenn Sie Meister sind oder eine vergleichbare Aufstiegsfortbildung absolviert haben und sich für ein Studium interessieren, dann stehen Ihnen nach dem Landeshochschulgesetz (LHG) § 58 Absatz 2 Nummer 5 Studienmöglichkeiten an allen Hochschulen oder Universitäten offen (Weitere Informationen).

Beruflich Qualifizierte mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und einer dreijährigen Berufserfahrung können ein Studium aufnehmen, das fachnah (affin) zum Ausbildungsberuf ist. Die Studienbewerber müssen hierzu einen speziellen Eignungstest machen. Weitere Informationen und die Anmeldung zum Test finden Sie hier.

Kommen Sie frühzeitig

Studienbewerber mit beruflicher Qualifikation müssen zur Immatrikulation an einer Hochschule nach Landeshochschulgesetzes (LHG) § 2 Absatz 2 ein Beratungsgespräch nachweisen. Dieses Beratungsgespräch dient dazu, Auskunft über Studienmöglichkeiten und Studieninhalte sowie über die Anforderungen der einzelnen Studienfächer und die Möglichkeiten zur Vorbereitung zu geben.

Wenn Sie ein Studium planen, dann empfehlen wir Ihnen, möglichst frühzeitig ein Beratungsgespräch zu vereinbaren, damit Sie alle Möglichkeiten der Studienvorbereitung nutzen können!

Informationen und Beratung für beruflich Qualifizierte

Persönliche Beratung durch das Team der Allgemeinen Studienberatung findet nur nach vorhergehender Terminvereinbarung per Telefon oder per E-Mail statt. 

Zur Beratung stehen Ihnen nach vorheriger Terminabsprache auch die jeweiligen StudiengangsleiterInnen zur Verfügung. Die Kontaktdaten erhalten Sie auf den Homepage-Seiten des entsprechenden Studienganges.

Sie erreichen uns 

Montag bis Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr

  • Bettina Kinkel, B.Sc., Tel.: 07621 2071-412

  • Thomas Köpke, Dipl.-Betrw. (DH), Tel.: 07621 2071-414

 

Wenn wir in Beratungsgesprächen sind, nehmen wir keine Anrufe entgegen.