Konzeption

Bild Konzeption Wirtschaftsingenieurwesen

Auf der Basis grundsätzlicher Kenntnisse der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften bietet der Studiengang zwei Studienrichtungen an:

Studienrichtung Elektrotechnik

Es erfolgt eine breite Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur mit elektrotechnischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen kombiniert mit Managementfächern. Die Studienrichtung ist vertriebsorientiert und international ausgerichtet mit einem Kompetenzschwerpunkt in der Messtechnik.


Studienrichtung Internationaler Technischer Vertrieb

Grundlagen des Maschinenbaus werden mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Managementfächern so kombiniert, dass eine breite Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur erfolgt. Die Studienrichtung ist ebenfalls vertriebsorientiert und international ausgerichtet mit einem Kompetenzschwerpunkt im Vertrieb erklärungsbedürftiger Investitionsgüter.

Ziele

  • Die Studierenden erwerben fundiertes und kontinuierlich aktualisiertes technisches und betriebswirtschaftliches Wissen sowie Managementkompetenzen.

  • Die Studierenden werden in Theorie und Praxis auf die Analyse technischer Fragestellungen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, auf die Leitung von anspruchsvollen Projekten sowie auf die Übernahme von Führungsaufgaben vorbereitet. Es handelt sich dabei primär nicht um einen Generalisten, sondern um einen interdisziplinären Spezialisten.

  • Die Studierenden erwerben neben fachlichen Kompetenzen auch Methoden- und Sozialkompetenzen.

Anforderungen

  • Die Studierenden im Wirtschaftsingenieurwesen sollten Interesse an technischen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen haben.

  • Sie müssen leistungsfähig, leistungsbereit und flexibel sein, da phasenweise im Studium, wie auch im späteren Berufsleben, durchaus Lern- und Arbeitswochen mit hohen zeitlichen Anforderungen anfallen. Es gilt, sich immer wieder in neue Themen einzuarbeiten.

  • Selbstbewusstsein, Kommunikations-  und Teamfähigkeit sowie die Beherrschung der englischen Sprache sind für ein erfolgreiches Studium und das Berufsleben wichtige Faktoren.

Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit

Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bereitet auf ein breites Einsatzgebiet in der Industrie vor. Die Absolventen sind insbesondere in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Einkauf, Projektmanagement, Qualitätsmanagement und Controlling tätig. Die interdisziplinäre Qualifikation wird von allen Branchen der Wirtschaft nachgefragt und ermöglicht es, auch in rein technisch oder rein kaufmännisch orientierten Bereichen qualifiziert mitzuarbeiten.

Chancen

Wirtschaftsingenieure sind gefragte Mittler zwischen den beiden Welten der Technik und der Wirtschaft. Die Absolventen haben hervorragende Chancen, interessante Aufgaben im In- und Ausland zu übernehmen und zudem sehr gute Aufstiegschancen in die obersten Führungsebenen in den Unternehmen zu gelangen.

Internationalisierung

In einer internationalisierten Welt ist die Beherrschung von Sprachen, insbesondere Englisch, eine Notwendigkeit. Große und mittelständische Industrie- und Dienstleistungsunternehmen suchen praxiserfahrene DHBW-Absolventen, die während des Studiums die Besonderheiten der internationalen Geschäftstätigkeit kennenlernen. Daher werden die Vorlesungen „International Business“ und „Englisch“ in englischer Sprache gehalten. Weitere Sprachen werden als Zusatzqualifikationen angeboten.

Zudem kooperiert die DHBW Lörrach mit über 30 Hochschulen weltweit und ermöglicht es den Studierenden einen Teil Ihres Studiums (Theorie- oder Praxisphase) im Ausland zu verbringen. In der Regel kann der Studienplan während des Auslandssemesters so angepasst werden, dass große Teile des Curriculums des Studiengangs bereits im Ausland abgedeckt werden.

Zulassung

Wer an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg studieren möchte, muss sich um einen Ausbildungsplatz bei einem zugelassenen Unternehmen bewerben. Viele Unternehmen aus der Region melden uns ihren Bedarf. Diese Unternehmen sind mit Ansprechpartnern unter der Rubrik Duale Partner aufgeführt.

Weitere Voraussetzung für das Studium ist die allgemeine oder die fachgebundene (dem Studiengang entsprechende) Hochschulreife oder ein gleichgestellter Abschluss (z.B. in der Schweiz Matura A – E). Bewerber mit Fachhochschulreife können über einen zentralen Test

ihre Eignung für den Studiengang nachweisen. Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung können unter bestimmten Voraussetzungen mit oder ohne Eignungsprüfung zum Studium zugelassen. werden. Weitere Informationen und die Bewerbungsfristen unter: www.dhbw-loerrach.de/zulassung

Abschlüsse

Das erfolgreiche Studium im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen schließt mit dem Bachelor of Engineering (B.Eng.) mit 210 ECTS-Punkten ab. Dieser Abschluss ermöglicht die Zulassung zu Masterstudiengängen sowohl an der DHBW als auch an anderen Hochschulen. An der DHBW wird der berufsbegleitende Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen angeboten, der mit dem Master of Science (M.Sc.) abschließt.